Platznutzung

01.05.22 # TCK | Padel

Buchungsregeln

  • Eintragungen sind bis zu 1,5h im Doppel möglich (Padel ist ein Vierpersonensport)
  • Es kann maximal eine Woche im Voraus reserviert werden

Platzkosten

  • Nichtmitglieder des Tennisclub Sparkasse Kramsach
    € 32,00 pro Stunde und Platz
  • Mitglieder des Tennisclub Sparkasse Kramsach
    Sie dürfen kostenfrei spielen. Spielen mit maximal zwei Gastspielern zu Probezwecken ist kostenfrei. Bei mehrmaligem Spielen mit den gleichen Gästen, müssen die Nichtmitglieder die Platzgebühren anteilig bezahlen.
  • Ausrüstung
    Leihschläger und Bälle sind bei der Halle sowie beim Club gegen eine Gebühr erhältlich.

Reservierung

  • Für Clubmitglieder über unsere Reservierungsseite (LINK)
  • Für Nichtmitglieder per telefonischer Reservierung über die Tennishalle Kramsach
    +43 5337 93610

Padel - Der Einstieg ins Tennis

Spielregeln Padel

17.04.22 # TCK | Padel

Aufschlag

  • Der Aufschlag darf nur hinter der Aufschlaglinie ausgeführt werden. Der Aufschlag muss dabei als Unterhandschlag unterhalb der Hüfte erfolgen. Dabei darf außerdem weder Aufschlagfeld noch Aufschlagslinie mit den Füßen berührt werden. Außer normalen notwendigen kleinen Bewegungen mit den Füßen ist weder Gehen, Laufen oder Springen erlaubt.
  • Nach dem Aufschlag muss der Ball in dem schräg gegenüberliegenden gegnerischen Aufschlagfeld aufspringen, ohne vorher im Feld der aufschlagenden Mannschaft den Boden beziehungsweise die Netzkante zu berühren. Nach dem Abspringen darf der Ball nicht den Spielfeldrand bildenden Zaun berühren, sehr wohl aber die Wände.
  • Das Misslingen des Aufschlags in seiner Ausführung, wie zum Beispiel das Verfehlen des Balles führen genauso wie das fehlerhafte Treffen des Balles zu Punktverlust.
  • Der Ball muss nach jedem Schlag zunächst den Boden auf der gegnerischen Spielfeldseite berühren, ehe er die Rückwand oder den Zaun berührt. Davon ausgenommen ist das vorherige Berühren der Netzkante.

Spiel

  • Ist der Ball erst mal im Spiel, so muss er nach der Netzüberquerung auf der gegnerischen Seite immer zuerst auf dem Boden aufkommen bevor er die Wände berührt.
  • Außer beim Return sind Volleys aber immer erlaubt.
  • Volleyschläge von Bällen, die das Netz noch nicht überquert haben, sind ungültig.
  • Das Treffen des Mitspielers führt zum Punktverlust.
  • Das Netz und die Netzpfosten dürfen während eines Spiels weder mit dem Schläger noch von den Spielern inklusive getragener Sachen berührt werden.
  • Nach einer oder mehreren Wandberührungen darf der Ball wieder zum Gegner gespielt werden, aber nur bevor er den eigenen Boden ein zweites Mal berührt.
  • Vor dem Spielen auf die gegnerische Seite darf der Ball auf der eigenen Seite auch an eine oder mehrere Wände gespielt werden.
  • Man darf den Ball so hart auf den gegnerischen Boden schmettern, dass er anschließend aus dem Platz fliegt! Jedoch dürfen die Gegner dann aus dem Platz herauslaufen und versuchen, den Ball wieder ins gegnerische Feld zu spielen.

Zählweise

  • Padel benutzt die gleiche Zählweise wie Tennis.
  • Sechs Spiele bei mindestens 2 Spielen Vorsprung braucht man, um einen Satz zu gewinnen und wer zuerst zwei Sätze gewinnt, hat das Match gewonnen.
  • Ein Spiel wird genauso gezählt wie beim Tennis, also z.B. 15/0, 30/0, 40/0, Spiel oder ggf. Einstand und Vorteil.
  • Kommt es bei einem Satz zum 6:6 wird wie beim Tennis Tie-Break gespielt.